Artgerecht ist nur die Freiheit

„Artgerechte Haltung“ ist ein beliebter Werbeslogan der Tierausbeutung, eine Worthülse, die den Konsum von Tier“produkten“ verharmlosen und beim Einkauf ein gutes Gewissen vermitteln soll.

Doch „artgerecht“ und „Haltung“ schließen einander aus (Abgesehen davon dass wie Menschen aus biologischer Sicht reine „Pflanzenesser“ (Herbivor) und nicht „Allesesser“ (Omnivor) sind). „Artgerecht“ bedeutet „einer Spezies angemessen“ – doch keiner Spezies fühlender Wesen gegenüber stellen Ausbeutung und Gewalt eine angemessene Behandlung dar.

Der Ausdruck „artgerechte Haltung“ soll uns glauben lassen, dass es einer Spezies angemessene Haltungsbedingungen gäbe, unter denen Individuen ihre artgemäßen Verhaltensweisen und Bedürfnisse voll ausleben können. Doch zu den natürlichen Bedürfnissen keiner Tierart gehört es, von Tieren der Spezies Mensch ausgenutzt, eingesperrt und ermordet zu werden. Ein Leben in Gefangenschaft ist für keine Spezies artgerecht.

Es gibt keine artgerechte SklavInnenhaltung. Gerechtigkeit gegenüber anderen Arten bedeutet ihre Befreiung von Zwang und Unterdrückung und die Anerkennung ihres Rechts auf die Freiheit, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Artgerecht ist nur die Freiheit von menschlicher Ausbeutung.

Artgerecht ist nur die Freiheit – denn nur die Freiheit ist gerecht.

Copyright Lara Gutbrod

Schreibe einen Kommentar

Ich akzeptiere